Amorana Imagekampagne.

Superheldin sorgt
für kalkulierte
Empörung.

Slider

Klatschen erlaubt:
81 Ohrfeigen später

Nackte Haut im TV Nachmittagsprogramm: ein «no-no». Humor lässt die Fernseh-Sittenpolizei ziemlich sicher durchgehen, dachten wir. Folglich leisteten wir uns einen Spass und vergassen den Sex. Die Superheldin bricht mit gängigen Mustern. Nebenbei macht sie, durch den gesellschaftlich ausgelösten Diskurs der Spots, auf die Doppelmoral zwischen Erotik und Gewalt von Mann und Frau und vice-versa aufmerksam. Ziemlich kompliziert, aber stimmt leider.

Wir haben einen möglichst kreativen und umsetzungsstarken Partner gesucht. Und diesen mit Family gefunden. Eine enge Zusammenarbeit die richtig Spass macht.

Alan Frei, CMO & Mitgründer Amorana